Was Sie über die Wahl des Landtages wissen sollten

Wahlberechtigung

Zur Landtagswahl wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger im Sinne des Artikels 3 Abs. 1 Satz 1 der Verfassung des Landes Brandenburg, die am Wahltag

  • das 16. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens einem Monat im Land Brandenburg ihren ständigen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
    [ §§ 5, 6, 7 Wahlgesetz für den Landtag Brandenburg (Brandenburgisches Landeswahlgesetz - BbgLWahlG)]

Nach oben

Wahlgebiet

Wahlgebiet ist das Land Brandenburg, welches in 44 Wahlkreise eingeteilt ist.

Der Wahlkreises 16 - Brandenburg an der Havel I / Potsdam-Mittelmark I umfasst,
die Stadtteile:

  • Görden und 
  • Plaue,

die Ämter:

  • Beetzsee,
  • Wusterwitz und
  • Ziesar

und die Gemeinden: 

  • Groß Kreuz (Havel) und
  • Kloster Lehnin des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Ein Großteil der Stadt Brandenburg an der Havel bildet den Wahlkreis 17 - Brandenburg an der Havel II.
Dieser umfasst die Stadtteile:

  • Dom,
  • Altstadt,
  • Neustadt,
  • Hohenstücken,
  • Nord und
  • Kirchmöser.

Nach oben

Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlagen für die Wahl zum Landtag Brandenburg sind 

 

Nach oben